Der Raderhof umfasst eine Größe von 10 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und 50 ha Wald.
Die Nutzflächen (Wiesen und Felder) düngen wir mit dem anfallenden Mist und Jauche.
Diese werden zumeist zweimal gemäht und von unseren Rindern beweidet. Das Futter wird trocken geheut und in die Tenne eingefahren, um für den langen Winter einen Vorrat anzulegen. Außerdem kommen unsere Rinder im Sommer auf die gemeinschaftlich bewirtschaftete Naggler Alm.
Dort wo der maschinelle Einsatz wegen Steilheit nicht mehr möglich ist, mähen und bearbeiten wir die Steilflächen noch mit Sense und Rechen.
Unser eigener Schlachtraum entspricht natürlich den strengen EU-Richtlinien. Hier bleiben den Tieren lange Transportzeiten und Stress vor der Schlachtung erspart. Damit gewährleisten wir eine hervorragende Fleischqualität.

Nachhaltigkeit wird für uns immer mehr zu einem wichtigen Bestandteil unseres Lebens. Deshalb versuchen wir den Bauernhof durch eine ökologisch-biologische und nachhaltige Bewirtschaftung für die nächsten Generationen zu erhalten!
 
Home | Kulinarik | Biobauernhof | Zimmer | Aktivitäten | Über uns | Kontakt | Anreise | Webcam | Impressum | Sitemap